Qualifikationsverfahren / Berufsmaturitätsprüfungen

Allgemein

FAQ EFZ/Notenausweise

Wie erfahre ich mein Prüfungsresultat?

  • Die Mitteilung, ob Sie die Prüfung bestanden haben, wird am Freitag, 26. Juni 2020, auf unserer Webseite www.wksbern.ch unter News veröffentlicht. Auf Ihrem Prüfungsplan finden Sie dazu eine sechsstellige persönliche ID. Bewahren Sie diese ID sorgfältig auf. Das Prüfungssekretariat kann keine Auskünfte über die persönliche ID oder das Bestehen der Prüfung geben.
  • Wenn Sie das QV nicht bestanden haben, senden wir Ihnen am 25. Juni 2020 per A-Post den Notenausweis, das Schulzeugnis sowie nähere Informationen über die Wiederholung der Prüfung. Die Prüfungswiederholung kann frühestens nach Ablauf eines Jahres stattfinden.
  • Die Prüfungsergebnisse von Lernenden mit ausserkantonalem Lehrort werden durch den Lehrortskanton eröffnet.
    Wichtig: Telefonisch können wir Ihnen aus Gründen der Vertraulichkeit keine Auskünfte geben. 
  • Lernende des 2. Lehrjahres erhalten die Resultate Ihrer Teilprüfung (IKA/Englisch) am Freitag, 14. August 2020. 

 Wann erhalte ich meinen Notenausweis und das EFZ?

  • Der Notenausweis und das EFZ werden Ihnen zusammen mit Ihrem Zeugnis an der Abschlussfeier überreicht.
  • Falls Sie an der Abschlussfeier nicht teilnehmen können, werden Ihnen die Dokumente am nächsten Tag per Post zugesendet. Die Unterlagen senden wir Ihnen an Ihre Privatadresse – anders lautende Adressen können wir leider nicht berücksichtigen. 

Wie erfährt mein Lehrbetrieb mein Prüfungsresultat?

  • Den Lehrbetrieben wird am Freitag, 3. Juli 2020, eine Kopie Ihres Notenausweises und Ihres Zeugnisses zugestellt. 

 Was tun, wenn die persönlichen Angaben auf meinem EFZ/Notenausweis (Geburtstag, Heimatort, etc.) nicht korrekt sind?

  • Keine Sorge! Ihre Ausweise passen wir gerne innerhalb von 3 Arbeitstagen für Sie an. Bitte schreiben Sie an qv@wksbern.ch und legen Sie eine Kopie Ihrer ID oder Ihres Passes bei.  

 Was tun, wenn ich denke, dass eine Note nicht korrekt ist?

  • Wir überprüfen Ihre Noten gerne für Sie. Bitte mailen Sie an qv@wksbern.ch und attachen Sie eine Kopie des Notenausweises und Ihres Zeugnisses. 

Was tun, wenn ich die Prüfung nicht bestanden habe?

  • Fassen Sie Mut! Ein Prüfungsmisserfolg ist kein Grund aufzugeben. Wir möchten Sie ermuntern, die Wissenslücken zu schliessen und die Prüfung in den Fächern mit ungenügenden Noten zu wiederholen. Ihnen werden sämtliche Unterlagen für eine Repetition zugesendet. Füllen Sie das Anmeldeformular aus und wenden Sie sich bei Fragen an qv@wksbern.ch.
  • Sie können Ihre Prüfungen einsehen. Dabei dürfen Sie sich von Ihrem/Ihrer Berufsbildungsverantwortlichen begleiten lassen, wenn Sie nicht volljährig sind, auch von Erziehungsberechtigte(n). Bitte wenden Sie sich an qv@wksbern.ch, um einen Termin zu vereinbaren. An dieser Stelle werden im Juni mögliche Daten veröffentlicht – dann könne Sie auswählen, welches Ihnen am besten passt.

Notenrechner Fremdsprachen

Der Diplomrechner gilt für:

  • ab 1. August 2017 erworbene Sprachdiplome
  • ältere Sprachdiplome bei Ausbildungsbeginn ab 1. August 2017

Bei Fragen zur Umrechnung wenden Sie sich bitte direkt an:

Kaufleute: markus.gsteiger@wksbern.ch

Berufsmaturität: dominik.mueller@wksbern.ch

Infos zu den Ausbildungen

Büroassistent/-in EBA

Für Lernende mit Ausbildungsstart bis 2018

Qualifikationsbereich berufliche Praxis

Im Laufe der Ausbildung werden 32 Leistungsziele in Betrieb und üK beurteilt. Die Beurteilung wird im Kompetenzendiagramm abgebildet. Es können maximal 81 Punkte erreicht werden. Das Qualifikationsverfahren besteht aus einem Qualifikationsgespräch, in dem das Kompetenzendiagramm überprüft wird. Hier sind maximal 42 Punkte möglich. 

Was Wie und wann Bewertung
Kompetenzdiagramm Im Betrieb und Ük im Laufe der Ausbildung max. 81 Punkte
Qualifikationsverfahren

Auf der Grundlage des Kompetenzdiagramms im Rahmen des QV

Dauer: 30 Min.

max. 42 Punkte

Bestehensnorm Qualifikationsbereich berufliche Praxis: total mind. 100 Punkte

Qualifikationsbereiche schulische Bildung und begleitete fächerübergreifende Arbeit

Die Lernenden verfassen im 3. Semester eine begleitete fächerübergreifende Arbeit (BFA). Diese Arbeit wird mit einer Note bewertet.
In den Fächern IKA, WG sowie Standardsprache (Deutsch) bilden die Zeugnisnoten aller 4 Semester die Grundlage für die Erfahrungsnote.
Zudem legen die Lernenden in den Fächern IKA, WG und Deutsch eine Schlussprüfung ab.

Was Wie und wann Bewertung
begleitete fächerübergreifende Arbeit (BFA) im Laufe des 3. Semesters, basierend auf den Leistungszielen IKA, W+G und Deutsch ganze oder halbe Note
Erfahrungsnote Durchschnitt aller Semesterzeugnisnoten 1.–4. Semester in den Fächern IKA, W+G und Deutsch auf eine ganze oder halbe Note gerundet
Schlussprüfung Qualifikationsverfahren schriftliche Schlussprüfungen in den Fächern IKA, W+G und Deutsch auf eine Dezimalstelle gerundetes Mittel der drei Prüfungsnoten

Bestehensnorm Qualifikationsbereich schulische Bildung und BFA: Schulische Schlussnote 4 oder höher. Die schulische Schlussnote entspricht dem auf eine Zehntelsnote gerundeten Durchschnitt der BFA, der Erfahrungsnote und der Note für die schulische Schlussprüfung.

Für Lernende mit Ausbildungsstart ab 2019

Qualifikationsbereich berufliche Praxis

Kompetenznachweis im Lehrbetrieb

Im Lehrbetrieb erfolgt die Beurteilung der Kompetenzen über das «Kompetenzendiagramm». Die Kompetenzen werden anhand von 38 Leitfragen bewertet. Die Einschätzung der Kompetenzen wird pro Leitfrage auf einer 4-stufigen Skala von 0 bis 3 Punkten ausgedrückt. Für jede Leitfrage sind Muss-Kriterien definiert, die erfüllt sein müssen, um eine Punktzahl ab 2 Punkte oder höher zu erzielen. Alle 38 Leitfragen werden gemäss nachfolgender Skala bewertet:

 

0 Punkte Antwort/Leistung unbrauchbar
1 Punkt Muss-Kriterien nicht erfüllt
2 Punkte Muss-Kriterien erfüllt, ansonsten kleinere Abweichungen
3 Punkte Geforderte Kompetenz vollumfänglich vorhanden

 

Schulische Qualifikationsbereiche

Die Lernenden verfassen im 3. Semester eine begleitete fächerübergreifende Arbeit (BFA). Diese Arbeit wird mit einer Note bewertet.
in den Fächern IKA, WG und Deutsch legen die Lernenden eine Abschlussprüfung ab. 
Die Erfahrungsnote wird auf der Grundlage der Semesterzeugnisnoten aller 4 Semester errechnet. 

Note für  Umschreibung Rundung
begleitete fächerübergreifende Arbeit (BFA) im Laufe des 3. Semesters, basierend auf den Leistungszielen IKA, W+G und Deutsch ganze oder halbe Note
schulische Bildung schriftliche Schlussprüfungen in den Fächern IKA, WG und Deutsch. Der Durchschnitt der drei Prüfungsnoten ergibt die Note «Schulische Bildung». auf eine Dezimalstelle gerundet
Erfahrungsnote
Der Durchschnitt der Fächer IKA, W+G und Deutsch wird pro Semester auf eine ganze oder halbe Note gerundet als Semesterzeugnisnote ausgewiesen. Der Durchschnitt der Semesterzeugnisnoten ergibt die schulische Erfahrungsnote.
auf eine ganze oder halbe Note gerundet
schulische Schlussnote

Der Durchschnitt der Noten

  • BFA (Gewichtung 30%)
  • schulische Bildung (Gewichtung 30%)
  • Erfahrungsnote (Gewichtung 40%)
auf eine Dezimalstelle gerundet

 

Bestehen

Das Qualifikationsverfahren ist bestanden, wenn

  • der Qualifikationsbereich «berufliche Praxis» mit "erfüllt" beurteilt wird
  • die schulische Schlussnote 4 oder höher beträgt

Fachfrau / Fachmann Kundendialog

Sie erhalten die Hinweise und Links für die QV-Vorbereitung direkt von Ihrer Lehrperson. Den Notenrechner Kundendialog können Sie online herunterladen. Auf der Website travel2learn stehen Übungsbeispiele für Ihre Praktische Prüfung zur Verfügung. 

Buchändlerin / Buchhändler

Auf dieser Seite präsentieren wir die Angaben zum Qualifikationsverfahren nach BIVO. Unsere nachfolgenden Informationen bilden die Qualifikatonsbereiche ab S. 58 des Bildungsplanes ab.

Qualifikationsbereich Praktische Arbeit [40%]

Diese Prüfung findet im Lehrbetrieb statt. Aufbau und Struktur der Aufgaben sind in der ganzen Schweiz gleich, sie werden gemäss Wegleitung der Verbände koordiniert. Die Prüfungsexpertinnen und -experten sind erfahrene Berufsleute aus verschiedenen Regionen. Geprüft werden die Leistungsziele Betriebe und Leistungsziele überbetriebliche Kurse (mittlere und rechte Spalte im Bildungsplan). 
Die Prüfung in diesem Bereich dauert insgesamt 2 Stunden und umfasst folgende Positionen:

Position Thema Richtziel Zeit
1 Kundenberatung und Verkaufsgespräch 3.1.1, 3.1.2 30 Min.
2 Warenpräsentation und Ladengestaltung 3.1.3 30 Min.
3 Bibliografie und Recherche 3.3 30 Min.
4 Sortimentsgestaltung 3.4.4 30 Min.

Die vier Positionen werden gleich gewichtet. Die Noten je Position werden auf halbe oder ganze Noten erteilt. Die Lerndokumentation und die Unterlagen der überbetrieblichen Kurse dürfen als Hilfsmittel verwendet werden.

Qualifikationsbereich Berufskenntnisse [20%]

Dieser Qualifikationsbereich wird an der Berufsfachschule geprüft. Inhalt sind die Leistungsziele Berufsfachschule (linke Spalte im Bildungsplan).

Die Prüfung in den Berufskenntnissen dauert insgesamt 2 Std. 45 Min.und umfasst folgende Positionen:

Position Thema Leitziel Zeit
1 Betriebliche Prozesse 3.2 30 Min. mündlich
2 Bibliografie und Recherche 3.3 45 Min. schriftlich
3 Handelsobjekte 3.4 45 Min. schriftlich und 15 Min. mündlich
4 Literatur, Kultur, Wissenschaft 3.5 30 Min. mündlich

Die vier Positionen werden gleich gewichtet. Die Noten je Position werden auf halbe oder ganze Noten erteilt oder berechnet.

Qualifikationsbereich Allgemeinbildung [25%]

Dieser Qualifikationsbereich wird insgesamt 3 Stunden in der Berufsfachschule geprüft. Er umfasst folgende Positionen:

Position Thema Leitziel Zeit
1 Vertiefungsarbeit VA 15 Min. Präsentation
2 lokale Landessprache 3.6 45 Min. schriftlich
3 Wirtschaft, Politik und Gesellschaft 3.8 120 Min. schriftlich
4 Erfahrungsnote 3.6, 3.7, 3.8  

Die vier Positionen werden gleich gewichtet. Die Noten je Position werden auf halbe oder ganze Noten erteilt oder berechnet.

Erfahrungsnote Berufskunde  [15%]

Die Erfahrungsnote des berufskundlichen Unterrichts ist das Mittel aller Semesterzeugnisnoten aus:

  • Beratung und Verkauf 
  • Betriebliche Prozesse (inkl. Standardsoftware)
  • Bibiografie und Recherche 
  • Handelsobjekte
  • Literatur, Kultur, Wissenschaft 

Erfahrungsnote Berufskunde  [15%]

Die Erfahrungsnote des berufskundlichen Unterrichts ist das Mittel aller Semesterzeugnisnoten aus:

  • Beratung und Verkauf 
  • Betriebliche Prozesse (inkl. Standardsoftware)
  • Bibiografie und Recherche 
  • Handelsobjekte
  • Literatur, Kultur, Wissenschaft 

QV-Vorbereitungskurse

Die Vorbereitungskurse finden jeweils im Februar und März statt und bereiten Sie in den Fächern W+G, Deutsch, Französisch, Englisch und IKA gezielt auf die Abschlussprüfung vor. Die Ausschreibung finden Sie unter Zusatzunterricht.

BMP-Vorbereitungskurse

Die Vorbereitungskurse finden jeweils im Zeitraum Februar bis Mai statt und bereiten Sie in den Fächern FR, WR und MAT gezielt auf die Abschlussprüfung vor. Die Ausschreibung finden Sie unter Zusatzkurse - kostenpflichtige Kurse - QV-Vorbereitungskurse.

Zum Seitenanfang